Deutscher Gewerkschaftsbund

08.01.2018
Potsdam

DGB und Gewerkschaften laden ein zu Dokfilm und Diskussion

In Kooperation mit VERDI, IG METALL und FREILAND

Am 21. Februar 2018 werden um 18 Uhr der DGB, Region Westbrandenburg und dessen Kreisverband Oberhavel, im Haus 2 des freiland Potsdam den Dokfilm REISE IN DEN HERBST zeigen und mit dem anwesenden Filmemacher Martin Keßler diskutieren. Das Filmteam begab sich auf die Suche nach Antworten auf die Ursachen des Vertrauensverlustes in etablierte Parteien.

 

Plakat REISE IN DEN HERBST

Bild © MK Filmproduktion 2017

"Reise in den Herbst - Alles wie gehabt oder Zeitenwende?" startete zu Beginn des Jahres 2017. Eines Jahres mit richtungsweisenden Wahlen. In den Niederlanden, Frankreich, Deutschland. Und in dem sich viele fragen: Erleben wir jetzt auch in Europa und Deutschland den Durchmarsch der Rechtspopulisten? Schlammschlachten auf niedrigstem Niveau? In denen Fremde, Flüchtlinge als Sündenböcke dienen. Um von den eigentlichen Fragen abzulenken?: Nach den Ursachen des Vertrauensverlustes in etablierte Parteien und Institutionen. Und wie man dem begegnen soll. Ist das „alte System“, gar der Kapitalismus, am Ende? Und was kommt danach?
Auf der Suche nach Antworten reiste das Filmteam quer durch Deutschland.

Mehr Informationen zum aktuellen Dokumentarfilm: HIER  

Der DGB Westbrandenburg und der Kreisverband Oberhavel laden gemeinsam in Kooperation mit ver.di Potsdam-Nordwestbrandenburg, IG Metall Potsdam/Oranienburg und dem freiLand ein, am

21.Februar 2018
um 18:00 Uhr
ins freiLand Potsdam, Haus 2
Friedrich-Engels-Str.22


zu kommen, um mit den Filmemachern zu diskutieren.

Der Eintritt ist frei!


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Rentenkampagne an vielen Bahnhöfen Westbrandenburgs
An vielen Bahnhöfen Westbrandenburgs beteiligten sich Kolleginnen und Kollegen am 31.Mai an der bundesweiten Pendleraktion zur Rentenkampagne des DGB, um auf drohende Altersarmut und sozialen Abstieg und den Forderungen nach einem politischen Kurswechsel aufmerksam zu machen. Bereits am frühen Morgen nahmen die Reisende die Informationen des DGB gerne mit auf den Weg weiterlesen …
Artikel
Erfolgreich: 500 Menschen gegen AfD und Höcke-Rede
Für den 9.September 2017 hatte die AfD eine Kundgebung mit dem Rechtsaußen Höcke vor dem Potsdamer Filmmuseum angekündigt, zu der sich etwa 30 Anhänger versammelten. Dem Protestaufruf des Bündnisses 'Potsdam bekennt Farbe' folgten über 500 Menschen, darunter viele GewerkschafterInnen. Sie kamen zur vom DGB angemeldeten Protestveranstaltung für Toleranz und gegen Rassismus. weiterlesen …
Artikel
DGB bei Gedenken für die Opfer des NS-Terrors
In Potsdam gedachten viele Menschen am 27.Januar 2018 auf dem nach dem Antifaschisten Willi Frohwein benannten Platz der Opfer des NS-Terrors. DGB-Regionsgeschäftsführer Techen legte im Namen der Gewerkschaften Blumen nieder. "Erinnerung, Mahnung und Kampf für Demokratie ist Verpflichtung für die Gewerkschaften". weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten