Deutscher Gewerkschaftsbund

Pressemitteilungen

Es wurden keine Suchergebnisse gefunden.

Nach oben
20.12.2017
DGB Ber­lin-Bran­den­burg be­grüßt vor­ge­zo­ge­ne Ber­li­ner Be­sol­dungs­er­hö­hung: schnel­le Um­set­zung der Be­schlüs­se nö­tig
Colourbox
Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßt die vorgezogene Besoldungserhöhung für Beamtinnen und Beamte in Berlin, sowie den Wegfall der Kostendämpfungspauschale ab 2018. Das Abgeordnetenhaus beschloss auf seiner Sitzung vom 14.12.2017 mit dem Haushalt den Rahmen für vorgezogene Besoldungsanpassungstermine auf den 1. Juni 2018 sowie den 1. April 2019, statt der bislang vorgesehenen Termine jeweils am 1. August beider Jahre.
Zur Pressemeldung

18.12.2017
DGB zum Ber­li­ner Be­trieb­spa­nel: Un­ter­neh­men müs­sen in gu­te Ar­beit in­ves­tie­ren
DGB/whatwolf/123RF.com
Zum heute erschienen Betriebspanel Berlin 2016 erklärt Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg: „Die zunehmende Zahl sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsverhältnisse ist erfreulich, von guter Arbeit kann jedoch bei vielen Berliner Beschäftigungsverhältnissen keine Rede sein. Trotz einer mit 37 Prozent überdurchschnittlich hohen Nichtbesetzungsquote bei Fachkräftestellen ist bei vielen Unternehmen der Groschen noch nicht gefallen, dass sie in gute Arbeitsbedingungen investieren müssen um langfristig gute Arbeitskräfte zu bekommen.
Zur Pressemeldung

14.12.2017
Fei­er­li­cher Ab­schied vom DGB-Ge­werk­schafts­haus am Wit­ten­berg­platz
DGB/Simone M. Neumann
Mit dem Abriss des Berliner DGB-Hauses in der Keithstraße 1 + 3 geht ein Stück Berlin-Brandenburger Geschichte zu Ende. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges begann der Bau des Gewerkschaftshauses, politisch bewusst direkt nach dem Mauerbau 1961. Das Haus war ein Ort, an dem seit den 1990er Jahren Ost und West zusammenwuchsen.
Zur Pressemeldung

06.12.2017
Veröffentlichung
DGB-Ju­gend Aus­bil­dungs­re­port 2017 für Ber­lin-Bran­den­burg
Stillstand trotz Fachkräftemangel - nötige Verbesserung der Berufsschulqualität wurde verschlafen
DGB/Simone M. Neumann
Der 12. Ausbildungsreport (2017) der DGB-Jugend Berlin-Brandenburg wurde veröffentlicht und steht zum Download bereit. In diesem Jahr greift der Report das Sonderthema „Qualität der Berufsschulausbildung“auf. 27 Prozent der Befragten bewerten die fachliche Qualität des Berufsschulunterrichts bestenfalls mit „befriedigend“, 15 Prozent sogar nur mit „ausreichend“ oder gar „mangelhaft“. Die Klassengröße der Berufsschulen liegt im Durchschnitt bei 21,8 Schülerinnen und Schülern und damit im Vergleich zur Befragung aus dem Jahr 2012 um 0,8 höher.
Zur Pressemeldung

28.11.2017
DGB Ber­lin-Bran­den­burg be­grüßt weg­wei­sen­de Ver­ein­ba­rung zur hö­he­ren At­trak­ti­vi­tät des öf­fent­li­chen Diens­tes in Bran­den­burg
Zur Vereinbarung der Gewerkschaften mit der Brandenburger Landesregierung zur Attraktivität des öffentlichen Diensts erklärt die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburgs, Doro Zinke: „Die mit der Landesregierung Brandenburg getroffenen Vereinbarungen zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes sind wegweisend. Die Landesregierung hat die gewerkschaftlichen Forderungen in wesentlichen Punkten übernommen.
Zur Pressemeldung

13.11.2017
Brandenburg:
Ge­werk­schafts­bund und Ver­brau­cher­zen­tra­le ge­gen La­den­öff­nung an Hei­ligabend
Gemeinsame Pressemitteilung von Verbraucherzentrale und Deutschem Gewerkschaftsbund Bezirk Berlin-Brandenburg
Colourbox.de
Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt eine Öffnung der Geschäfte an Heiligabend ab. Auch die Verbraucherzentrale und der DGB positionieren sich gegen eine Öffnung der Geschäfte an Heiligabend, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt. Die Vorsitzende des DGB-Berlin Brandenburg Doro Zinke fordert die Einzelhandelsunternehmen auf, die Bedürfnisse ihrer Beschäftigten zu achten und ihre Filialen am Heiligabend geschlossen zu halten.
Zur Pressemeldung
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

Jede Unterschrift zählt!

Rentenkampagne

Wir empfehlen

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT