Deutscher Gewerkschaftsbund

Pressemitteilungen

Es wurden keine Suchergebnisse gefunden.

Nach oben
01.08.2017
Vor Aus­bil­dungs­star­t: Lücke in Ber­lin bleib­t, fast 2.000 Ju­gend­li­che oh­ne Lehr­stel­le
DGB/Simone M. Neumann
„Das Ausbildungsplatzangebot in Berlin reicht hinten und vorne nicht“, warnt die DGB-Vorsitzende für Berlin und Brandenburg, Doro Zinke. „Kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahrs sind immer noch fast 2.000 junge Leute ohne Lehrstelle.
Zur Pressemeldung

31.07.2017
Ge­sun­ke­ne Ta­rif­bin­dung in Bran­den­burg = schlech­te­re Aus­sich­ten für gu­te Ar­beit
Colourbox.de
„Tarifverträge verbessern und stabilisieren Einkommen und Arbeitsbedingungen, darum ist es ein Riesenproblem, dass die Tarifbindung in Brandenburg zurückgegangen ist“, erklärt Doro Zinke, Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg. Das aktuelle Betriebspanel für Brandenburg weist einen Rückgang bei der Tarifbindung der Beschäftigung auf: 50 Prozent der Beschäftigten sind an einen Tarifvertrag gebunden, 2015 waren es 52 Prozent.
Zur Pressemeldung

17.07.2017
Bran­den­bur­g-Kon­fe­renz 2017
Vor der Sommerpause gibt es noch Hausaufgaben
Der DGB Berlin-Brandenburg führt heute seine Brandenburg-Konferenz zur Halbzeitbilanz der Brandenburger Landesregierung durch. Gewerkschafter/innen, Betriebs- und Personalräte diskutieren u. a. mit dem Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke, der Arbeitsministerin Diana Golze und den Vorsitzenden der Regierungsfraktionen Mike Bischoff und Ralf Christoffers und überreichen ein Hausaufgabenheft für den Rest der Amtszeit.
Zur Pressemeldung

23.06.2017
DGB-­Steu­er­mo­dell bringt Ber­lin ins­ge­samt 3,3 Mrd. Eu­ro Mehr­ein­nah­men
Colourbox.de
Der DGB hat zur Bundestagswahl steuerpolitische Eckpunkte vorgelegt, nach denen ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger entlastet würde. Gleichzeitig hätten Bund, Länder und Kommunen nach DGB-Berechnungen insgesamt mehr öffentliche Einnahmen.
Zur Pressemeldung

22.06.2017
Per­so­nal­not in Ber­lin und Bran­den­bur­g: Be­schäf­tig­te im öf­fent­li­chen Dienst müs­sen Per­so­nal­not­stand ab­fan­gen
ver.di/Daniel Schwen
Fehlendes Personal im öffentlichen Dienst hat gravierende Auswirkungen auf Bürgerinnen und Bürger: An Standesämtern bilden sich Warteschlangen, Unterricht fällt aus, Eltern müssen aufs Elterngeld warten, die Eintreffzeiten der Feuerwehr bei Notrufen haben sich verlängert. Darauf weist der DGB Berlin-Brandenburg zum Tag des öffentlichen Dienstes am 23. Juni hin.
Zur Pressemeldung

14.06.2017
Lau­sitz­stra­te­gie: DGB stärkt Lan­des­re­gie­run­gen Sach­sen und Bran­den­burg bei Ruf nach Bun­des­mit­teln den Rücken
Colourbox.de
Der Deutsche Gewerkschaftsbund unterstützt die Lausitz-Strategie der Landesregierungen Brandenburgs und Sachsens. Die Strategie stellt den Erhalt und die Schaffung hochwertiger Industriearbeitsplätze, den Ausbau der Infrastruktur und eine höhere Förderung des Bundes für den Strukturwandel in den Vordergrund.
Zur Pressemeldung

Jede Unterschrift zählt!

Rentenkampagne

Wir empfehlen

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT