Deutscher Gewerkschaftsbund

18.05.2018
DGB Ber­lin-Bran­den­burg be­grüßt über­fäl­li­gen Se­nats­be­schluss für einen Be­sol­dungs­fahr­plan
DGB/ste
Der DGB Berlin-Brandenburg begrüßt den Beschluss des Berliner Senats vom 15. Mai 2018, mit dem eine Angleichung der Berliner Besoldung an den Durchschnitt der Bundesländer erreicht werden soll. Die stellvertretende Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Sonja Staack erneuert das Gesprächsangebot des DGB zum Besoldungskonzept an den Berliner Senat und erklärt dazu:
Zur Pressemeldung

17.05.2018
DGB steht hinter den streikenden studentischen Beschäftigten
Die Hoch­schu­len müs­sen ein An­ge­bot vor­le­gen, dass die Stu­die­ren­den end­lich wie­der an die Ta­ri­f­ent­wick­lung an­kop­pelt
Colourbox
Die DGB-Gewerkschaften ver.di und GEW haben die 8000 studentischen Beschäftigten an den Berliner Hochschulen in dieser Woche zum Warnstreik aufgerufen. Der Bundeskongress des DGB beschloss am Mittwoch, den16. Mai, eine Solidaritätserklärung mit den streikenden studentischen Beschäftigen. Sonja Staack, stellvertretende Bezirksvorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, erklärt dazu:
Zur Pressemeldung

04.05.2018
Wäh­len ge­hen - De­mo­kra­tie stär­ken - gu­te Ar­beit auch auf der kom­mu­na­len Ebe­ne be­we­gen
Landrätinnen und Landräte haben große Verantwortung für die künftige Entwicklung Brandenburgs. Sie stehen für die Zukunftsfähigkeit jeder Region, ob ländlich oder städtisch geprägt. Daher ist es sehr wichtig, dass die Wählerinnen und Wähler am Sonntag von ihrem Stimmrecht Gebrauch machen und eine gute Entscheidung für ihre Landkreise treffen.
Zur Pressemeldung

04.05.2018
Hennigsdorf/Kralupy
Prag: Ge­werk­schaf­ter dis­ku­tier­ten Recht­s­ent­wick­lun­gen in Eu­ro­pa
Tschechiens Ex-Prämier Spidla und Forscher Stöss dabei
von DETLEF ALMAGRO-VELAZQUEZ, DGB-Gewerkschaftssekretär, u.a. zuständig für internationale Projekte
Bild © DGB Westbrandenburg
Für drei Tage kamen Gewerkschafter aus dem Hennigsdorfer Stahlwerk und Kollegen der DGB-Kreisverbände Oberhavel, Havelland und Potsdam-Mittelmark zu einem Arbeitstreffen in Prag mit Kollegen aus der tschechischen Partnerstadt Kralupy nad Vltavou zusammen, um gemeinsam über das Thema Rechtsextremismus in Europa zu diskutierten.
Zur Pressemeldung

02.05.2018
DGB Ber­lin-Bran­den­burg ge­denkt dem 85. Jah­res­tag der Er­stür­mung der Ge­werk­schafts­häu­ser in Ber­lin am 2. Mai 1933
cc 3.0 - Jörg Zägel
Der Deutsche Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg gedenkt am heutigen Mittwoch, den 2. Mai, mit einer Gedenkfeier am früheren Sitz seiner Vorläuferorganisation ADGB der Erstürmung aller Gewerkschaftshäuser in Berlin vor 85 Jahren durch die nationalsozialistischen Machthaber. Am 2. Mai 1933 besetzten SA-Leuten alle Gewerkschaftshäuser, verhafteten viele Gewerkschaftsfunktionäre und enteigneten das gesamte Vermögen der Gewerkschaften. Zahlreiche aktive Gewerkschaftsmitglieder wurden vom nationalsozialistischen Terrorregime systematisch verfolgt und ermordet.
Zur Pressemeldung

01.05.2018
Tag der Ar­beit in Ber­lin und Bran­den­bur­g: mehr als 33.000 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer bei DGB-Ver­an­stal­tun­gen für So­li­da­ri­tät, Viel­falt und Ge­rech­tig­keit
DGB
Unter dem Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ sind am Tag der Arbeit über 33.000 Menschen in Berlin und Brandenburg auf die Straße gegangen. Allein im Bezirk Berlin-Brandenburg fanden rund um den 1. Mai gut 20 Gewerkschaftsveranstaltungen und Kundgebungen statt. In Berlin gingen rund 14.000 und in Brandenburg gut 19.000 Menschen auf die Straße. Bei der größten Kundgebung in Berlin stellte der DGB-Bezirksvorsitzende Christian Hoßbach vor 14.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Kampf für gute Einkommen und Tarifbindung in den Mittelpunkt seiner Rede.
Zur Pressemeldung
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5
Letzte Seite 

Jede Unterschrift zählt!

Rentenkampagne

Wir empfehlen

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT