Deutscher Gewerkschaftsbund

12.11.2012
Wanderausstellung

"...gerade Dich, Arbeiter, wollen wir"

Nationalsozialismus und freie Gewerkschaften im Mai 1933

25.04.2013 - 07.05.2013 Hennigsdorf, Bürgerhaus

  • Eröffnungsveranstaltung: 25.04.2013, 17:00 Uhr

12.05. 2013 - 21.05.2013 Brandenburg a.d.H., Industriemuseum

  • Eröffnungsveranstaltung: 12.05.2013, 11:00 Uhr 

23.05.2013 - 21.05.2013 Zossen, Rathaus

  • Eröffnungsveranstaltung: 23.05.2013, 14:00 Uhr 
Katalog zur Ausstellung

DGB | HBS

Am 2. Mai 1933, drei Monate nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten, besetzten SA-Schläger und Polizei überall in Deutschland die Büros und Versammlungsräume der Gewerkschaften. Zahlreiche Gewerkschaftsfunktionäre nahmen sie in Haft; viele wurden misshandelt oder sogar ermordet.

Mit der Zerschlagung der Gewerkschaften versuchten die Nationalsozialisten, den Widerstand aus der Arbeiterschaft zu brechen. Zugleich propagierten sie die vermeintlich klassenlose "Volksgemeinschaft" und schufen mit der "Deutschen Arbeitsfront" (DAF) eine nationalsozialistische Pseudo-Einheitsgewerkschaft.

An diese Ereignisse erinnert eine Wanderausstellung der Hans-Böckler-Stiftung und des DGB. 25 Schautafeln vergegenwärtigen mit zahlreichen Fotos und Dokumenten diesen Tiefpunkt in der Geschichte der politischen Arbeiterbewegung und der deutschen Demokratie. Die Ausstellung zeichnet die Vorgänge chronologisch nach. Dabei beschränkt sie sich bewusst nicht auf die reine Ereignisgeschichte, sondern thematisiert auch die Ideologie der Nationalsozialisten. Diese machten der Arbeiterschaft mit der Propagierung der "Volksgemeinschaft" und des "Adels der Arbeit" ein vergiftetes Integrationsangebot.
Dafür steht auch der Titel der Ausstellung: "... gerade Dich, Arbeiter, wollen wir" - ein Zitat von Robert Ley, dem Chef der Deutschen Arbeitsfront.

Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit der Buchung einer  geführten Ausstellung. Anmeldungen dazu werden erbeten: anette.berger@dgb.de


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB bei Gedenken für die Opfer des NS-Terrors
In Potsdam gedachten viele Menschen am 27.Januar 2018 auf dem nach dem Antifaschisten Willi Frohwein benannten Platz der Opfer des NS-Terrors. DGB-Regionsgeschäftsführer Techen legte im Namen der Gewerkschaften Blumen nieder. "Erinnerung, Mahnung und Kampf für Demokratie ist Verpflichtung für die Gewerkschaften". weiterlesen …
Artikel
DGB-Delegation zeigt Solidarität beim Heimspiel des SV Babelsberg
Der DGB war beim Heimspiel des Potsdamer Fußballvereins SVB03 gegen Energie Cottbus am 8.April 2018 mit einer kleinen Delegation im Karl-Liebknecht-Stadion, um die Babelsberger Initiative NAZIS RAUS AUS DEN STADIEN, die inzwischen bundesweite Beachtung findet, zu unterstützen. weiterlesen …
Link
Stadt Nauen lädt zum Toleranzfest - DGB dabei!
Das inzwischen traditionelle TOLERANZFEST der Stadt Nauen wird am 20.April zum 7.mal veranstaltet. Der DGB-Kreisverband Havelland beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand und Aktionen zum Mitmachen. Kolleginnen und Kollegen der Gewerkschaften sind aufgerufen, das Fest zu unterstützen: FÜR EIN FRIEDLICHES UND BUNTES NAUEN! zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten