Deutscher Gewerkschaftsbund

10.09.2017
POTSDAM

Erfolgreich: 500 Menschen gegen AfD und Höcke-Rede

Für den 9.September 2017 hatte die AfD eine Kundgebung mit ihrem Rechtsaußen Höcke vor dem Filmmuseum in Potsdams Innenstadt angekündigt, zu der sich etwa 30 Anhänger versammelten. Dem Protestaufruf des Bündnisses 'Potsdam bekennt Farbe', dem auch der DGB angehört, folgten über 500 Menschen, darunter viele GewerkschafterInnen. Unter dem Motto „Bunt statt Grauland“ protestierten sie auf der vom Kollegen Reinhard Porazik, DGB Westbrandenburg, angemeldeten Protestveranstaltung laut und bunt für Toleranz und gegen Rassismus.

Logo Bündnis POTSDAM BEKENNT FARBE

Bild © Potsdam bekennt Farbe

Im Aufruf des Bündnisses hieß es, dass "wir uns im Sinne für ein friedliches Land Brandenburg ohne Rassismus in der Verantwortung sehen, den menschenfeindlichen Bestrebungen der AfD entschieden entgegenzutreten“, so die stellvertretende Bündnisvorsitzende Anne Pichler.
Rassismus und Intoleranz haben in der Landeshauptstadt Potsdam keinen Platz. Björn Höcke ist für seine rechten Äußerungen und Neigungen hin zum extrem rechten Rand bekannt.

Teilgenommen haben auch der stellvertretende Bezirksvorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, die Geschäftsführerin des ver.di-Bezirkes Potsdam-Nordwestbrandenburg Susanne Feldkötter sowie deren ver.di-Bezirksvorsitzende Karin Wagner.

An diesem 9.September 2017 wurde deutlich, dass Dank eines übergreifenden Zusammenhaltes in der Gesellschaft rechte Bestrebungen in Potsdam keine Chance haben!


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB beim 10.Potsdamer Fest für Toleranz
Am Sonnabend, 16.September findet zum 10.Mal das Potsdamer Toleranzfest auf dem Luisenplatz statt. Ausgerichtet wird es vom Bündenis "Potsdam bekennt Farbe" und der Landeshauptstadt Potsdam. Für die Gewerkschaften ist es selbstverständlich, sich im Bündnis zu engagieren. Der DGB wird mit einem Stand auf dem Fest Flagge zeigen. weiterlesen …
Artikel
Gedenken an im KZ ermordeter Gewerkschafter
Anlässlich des 72.Jahrestages der Befreiung der Häftlinge des KZ Sachsenhausen gedachte Mitglieder des Bezirksvorstandes, der Region Mark Brandenburg und des Kreisverbandes Oberhavel der ermordeten Gewerkschafter und nahmen an der zentralen Gedenkfeier teil. Doro Zinke mahnte mit Wilhelm Leuschners Worten zur Einheit. weiterlesen …
Artikel
DGB Teltow-Fläming diskutierte zu Kreisreform
Am 11.Mai 2017 lud der DGB Teltow-Fläming zur Diskussion mit dem Fachreferenten Matthias Schlenzka vom DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg ins Kreishaus nach Luckenwalde ein. Denn die Meinungen zur geplanten Kreis- und Funktionalreform prallen nach wie vor aufeinander. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten