Deutscher Gewerkschaftsbund

14.09.2017
POTSDAM

DGB beim 10.Potsdamer Fest für Toleranz

GewerkschafterInnen aktiv im Bündnis

Am kommenden Sonnabend, 16.September findet zum 10.Mal das Potsdamer Toleranzfest auf dem Luisenplatz statt. Ausgerichtet wird es vom Bündenis "Potsdam bekennt Farbe" und der Landeshauptstadt Potsdam. Für die Gewerkschaften ist es selbstverständlich, sich im Bündnis zu engagieren. Der DGB wird mit einem Stand auf dem Fest Flagge zeigen.

Beginn ist 11 Uhr. Gemeinsam mit dem Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Brandenburg wird der DGB Westbrandenburg mit einem Stand und Aktionen vor Ort sein.
Für DGB-Regionsgeschäftsführer Frank Techen, der zum ersten mal an dem Fest teilnimmt, ist es selbstverständlich, dass die lange Tradition des gewerkschaftlichen Engagements im Bündnis "Potsdam bekennt Farbe" sowie an den Toleranzfestfesten der vergangenen Jahren fortgeführt wird - solange dies notwendig ist.

"Besonders in Zeiten, in denen viele Menschen verunsichert sind und nationale/rechtspopulistische Kräfte in Deutschland und Europa mit Hass und Ausgrenzung scheinbar einfache Lösungen aller Probleme präsentieren, ist unser Modell der Gewerkschaften, das auf Toleranz, Respekt, Solidarität und Miteinander beruht, wichtig und notwendig genug, um in die Öffentlichkeit getragen zu werden. Deswegen sind wir am kommenden Samstag auf dem Luisenplatz!"

Das Toleranzfest ist "für alle Menschen, ob von anderen Kontinenten, aus anderen Ländern oder anderen deutschen Städten, um diese willkommen zu heißen" schreibt die Landeshauptstadt Potsdam auf ihrem Online-Portal. Mit dabei sind unterschiedlichste Akteure und Akteurinnen in Potsdam, darunter Initiativen, Vereine und eben Gewerkschaften.

Wir freuen uns über viele Besucherinnen und Besucher!

Plakat 10.Potsdamer Toleranzfest

Bild © Potsdam bekennt Farbe / Stadt Potsdam


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Delegation zeigt Solidarität beim Heimspiel des SV Babelsberg
Der DGB war beim Heimspiel des Potsdamer Fußballvereins SVB03 gegen Energie Cottbus am 8.April 2018 mit einer kleinen Delegation im Karl-Liebknecht-Stadion, um die Babelsberger Initiative NAZIS RAUS AUS DEN STADIEN, die inzwischen bundesweite Beachtung findet, zu unterstützen. weiterlesen …
Artikel
DGB bei Gedenken für die Opfer des NS-Terrors
In Potsdam gedachten viele Menschen am 27.Januar 2018 auf dem nach dem Antifaschisten Willi Frohwein benannten Platz der Opfer des NS-Terrors. DGB-Regionsgeschäftsführer Techen legte im Namen der Gewerkschaften Blumen nieder. "Erinnerung, Mahnung und Kampf für Demokratie ist Verpflichtung für die Gewerkschaften". weiterlesen …
Artikel
Erfolgreich: 500 Menschen gegen AfD und Höcke-Rede
Für den 9.September 2017 hatte die AfD eine Kundgebung mit dem Rechtsaußen Höcke vor dem Potsdamer Filmmuseum angekündigt, zu der sich etwa 30 Anhänger versammelten. Dem Protestaufruf des Bündnisses 'Potsdam bekennt Farbe' folgten über 500 Menschen, darunter viele GewerkschafterInnen. Sie kamen zur vom DGB angemeldeten Protestveranstaltung für Toleranz und gegen Rassismus. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten