Deutscher Gewerkschaftsbund

18.03.2015

Projekttag "Soziale Frage"

Am 17.03.2015 wurde mit der DGB Region Mark Brandenburg wie alljährlich wieder ein Projekttag zur „Sozialen Frage“ im Goethe-Schiller-Gymnasium Jüterbog durchgeführt.

Kollege Jörg Podzuweit diskutierte mit Schülerinnen und Schülern der achten Klassen über die soziale Frage, ihre Entstehung und ihren Bestand seit der Urgesellschaft. Insbesondere wurden Vergleiche zwischen der ersten Verschärfung in Deutschland zur Zeit der Industrialisierung und der heutigen Zeit gezogen. Dabei wurde die Rolle der aus Arbeitervereinen hervorgegangenen Gewerkschaften besonders gewürdigt.

Das Eingehen auf Bismarcks Sozialreformen im Vergleich zu den neoliberalen Konzepten von heute hat den Jugendlichen gezeigt, dass Bismarcks Thesen auch heute noch aktuell sind.

Besonders diskutiert wurde ein Beitrag Bismarcks im Reichstag aus dem Jahr 1881 anlässlich der Einführung der Sozialversicherung, in dem er ausführte: „Nach dem Landrechte wenigstens soll niemand verhungern, ob es nicht dennoch geschieht, weiß ich nicht. Das genügt aber nicht, um den Mann mit Zufriedenheit auf sein Alter und seine Zukunft blicken zu lassen, und es liegt in diesem Gesetz auch die Tendenz, das Gefühl menschlicher Würde, welches auch der ärmste Deutsche meinem Willen nach behalten soll, wach zu erhalten, dass er nicht rechtlos als reiner Almosenempfänger dasteht …“

Die Schülerinnen und Schüler formulierten hierbei sehr deutlich ihre Ansprüche an die Bundesregierung.

Projekttag "Soziale Frage"

DGB


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Erfolgreich: 500 Menschen gegen AfD und Höcke-Rede
Für den 9.September 2017 hatte die AfD eine Kundgebung mit dem Rechtsaußen Höcke vor dem Potsdamer Filmmuseum angekündigt, zu der sich etwa 30 Anhänger versammelten. Dem Protestaufruf des Bündnisses 'Potsdam bekennt Farbe' folgten über 500 Menschen, darunter viele GewerkschafterInnen. Sie kamen zur vom DGB angemeldeten Protestveranstaltung für Toleranz und gegen Rassismus. weiterlesen …
Artikel
Rentenkampagne an vielen Bahnhöfen Westbrandenburgs
An vielen Bahnhöfen Westbrandenburgs beteiligten sich Kolleginnen und Kollegen am 31.Mai an der bundesweiten Pendleraktion zur Rentenkampagne des DGB, um auf drohende Altersarmut und sozialen Abstieg und den Forderungen nach einem politischen Kurswechsel aufmerksam zu machen. Bereits am frühen Morgen nahmen die Reisende die Informationen des DGB gerne mit auf den Weg weiterlesen …
Artikel
DGB beim 10.Potsdamer Fest für Toleranz
Am Sonnabend, 16.September findet zum 10.Mal das Potsdamer Toleranzfest auf dem Luisenplatz statt. Ausgerichtet wird es vom Bündenis "Potsdam bekennt Farbe" und der Landeshauptstadt Potsdam. Für die Gewerkschaften ist es selbstverständlich, sich im Bündnis zu engagieren. Der DGB wird mit einem Stand auf dem Fest Flagge zeigen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten