Deutscher Gewerkschaftsbund

12.05.2015
Der DGB-Kreisverband Oberhavel und der SPD-Landtagsabgeordnete Björn Lüttmann laden ein:

"Ein halbes Jahr Mindestlohn - Was hat er gebracht und wie geht es weiter?"

30. Juni 2015, in Oranienburg

 

Seit 1. Januar 2015 gilt der gesetzliche Mindestlohn

Ein historisches Ereignis: Die SPD hat auf Bundesebene endlich den gesetzlichen Mindestlohn durchgesetzt, für den die Gewerkschaften ein Jahrzehnt gekämpft haben. Das Mindestentgelt von 8,50 Euro schützt Beschäftigte vor Hungerlöhnen und Unternehmen vor unfairem Wettbewerb. Und mehr als 3,7 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland bekommen mehr Geld. In Brandenburg ist es gar fast ein Drittel der Beschäftigten. Wir wollen ein halbes Jahr nach der Einführung des Mindestlohngesetzes eine erste Bilanz ziehen. Arbeitgeber meinten, der Mindestlohn sei ein Bürokratiemonster und vernichte Arbeitsplätze. Ist dem so? Was sagen die aktuellen Arbeitsmarktzahlen? Wie wirkt sich der Mindestlohn auf die Konjunktur aus? Welche Tricks wenden Arbeitgeber an, um den Mindestlohn zu umgehen und wie können wir das in Zukunft verhindern? Diese und weitere Fragen wollen wir beantworten und gemeinsam diskutieren.

 

30. Juni 2015, um 18:00 Uhr

im Bürgerzentrum Oranienburg, Albert-Buchmann-Str.   17, 16515 Oranienburg

 

Eröffnung:

Björn   Lüttmann, Mitglied   des Landtages Brandenburg

 

Grußwort:

Detlef Baer, Geschäftsführer DGB-Region Mark Brandenburg

 

Rede:

Stefan Körzell, Mitglied des   geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes

 Erste Erfahrungen mit dem Mindestlohn / Ein Schritt   aus der Niedriglohngesellschaft

 

Anschließend   Diskussion


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Oranienburg, Potsdam,... und die Welt für Lohnerhöhung
Stopp der Profitgier: Die Welt braucht eine Lohnerhöhung! Unter diesem Motto zum Welttag für menschenwürdige Arbeit fanden weltweit und auch in Westbrandenburg Aktionen der Gewerkschaften statt, um Gute Arbeit in den Mittelpunkt staatlichen Handelns zu stellen, bei der die Menschen im Vordergrund stehen. In Oranienburg, Potsdam und Brandenburg an der Havel waren die KollegInnen im Einsatz. weiterlesen …
Artikel
Gewerkschaften beim 7.Tag des Handwerks in Neuruppin
Zum 7. Brandenburger Tag des Handwerks der Handwerkskammer Potsdam am 16.September 2017 stellten sich viele Betriebe der Kreishandwerkerschaft Ostprignitz-Ruppin auf dem Neuruppiner Schulplatz vor. Mit dabei waren auch Gesellinnen und Gesellen mit ihren Gewerkschaften und der DGB. weiterlesen …
Artikel
Golze und Zinke bei "Migration und Gute Arbeit" in Potsdam
Ein Jahr Fachstelle "Migration und Gute Arbeit" waren für Brandenburgs Arbeitsministerin Golze und der Berlin-Brandenburgischen DGB-Vorsitzenden Zinke Anlass, im Potsdamer Gewerkschaftshaus mit den Kolleginnen und Kollegen zu einem Arbeitsgespräch zusammen zu kommen und eine erste Bilanz zu ziehen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten