Deutscher Gewerkschaftsbund

06.12.2018

DGB-Stadtverband: Pflege muss menschlich sein

Brandenburg an der Havel

von JÖRG PODZUWEIT, Gewerkschaftssekretär für Brandenburg/Havel

 

Von Anfang an ist der DGB-Stadtverband Brandenburg an der Havel beim „Bürgerbündnis für mehr Personal in Pflege und Krankenhaus“ in der Stadt Brandenburg mit dabei. Angesichts des immer schlimmer werdenden Personalnotstands in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, der u. a. durch zu geringe Bezahlung der Pflegekräfte und viel zu niedrige Personalbemessungen durch die Einrichtungen selbst und die zuständigen Kassen verursacht wurde.

 

Logo Pflegebündnis Brandenburg

Bild © Pflegebündnis Stadt Brandenburg an der Havel

Die geschaffenen Vorgaben und Regeln für die Gesundheitseinrichtungen orientieren eher auf betriebswirtschaftliche Lösungen als darauf, die Anzahl des Pflegepersonals vom Pflegebedarf der Patienten abhängig zu machen. Dadurch erscheint die Personalminderausstattung als ein Sachzwang. Der Personalnotstand tritt dort am deutlichsten hervor, wo die Möglichkeiten der Veränderung am geringsten sind – auf der kommunalen Ebene. Die Forderung nach einer durchgreifenden Erhöhung der Personalausstattung in den Pflegebereichen der Pflegeheime und in der ambulanten Pflege sowie in den Krankenhäusern ist vernünftig, sachlich und rational begründet, und auch im Sinne des Grundgesetzes, in dem es doch heißt: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Anscheinend gilt dies nicht für Kassenpatienten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen und auch nicht für die vollkommen überforderten noch übrigen Pfleger und Krankenschwestern.

Das Bürgerbündnis setzt sich dafür ein, dass diese unhaltbaren und z. T. sogar lebensgefährlichen Zustände schnellstmöglich beendet werden. Und der DGB-Stadtverband Brandenburg an der Havel wird das Bündnis dabei tatkräftig unterstützen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Herrentag? Männertag? Vatertag? ...Gleichstellung?
Unmittelbar vor dem freien Tag zu Himmelfahrt - auch Vatertag, Herrentag oder Männertag genannt - machten sich KollegInnen der DGB-Region auf den Weg in Potsdams Fußgängerzone, um mit einer ungewöhnlichen Aktion auf ein Thema aufmerksam zu machen, das Männer mehr als nur einen freien Tag verspricht: Vereinbarkeitslösungen für Familie und Beruf weiterlesen …
Artikel
Westbrandenburg: DGB und Gewerkschaften gegen Union Busting!
Am 11. April 2019 wird der DGB gemeinsam mit den Gewerkschaften, der DGB Rechtsschutz GmbH und Fachanwälten in Potsdam eine Veranstaltung zur Hilfe bei Mobbing von Betriebs- und Personalräten unter dem Motto "Stop Union Busting" durchführen. Denn die Beschneidung von Arbeitnehmer*innen-Rechte hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. weiterlesen …
Artikel
Techen: Aktion der Krankenhausbeschäftigten richtig!
Am 30.Januar sind 200 Beschäftigte des Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikums dem Aufruf von ver.di gefolgt und haben sich an einer Demo vom Klinikum zum Rathaus beteiligt, um dort zur Sitzung der Stadtverordnetenversammlung ihren Ärger über unhaltbare Arbeitsbelastungen deutlich zu machen. DGB setzte Zeichen der Solidarität. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten